Dienstag, 10. September 2013

Bunte Tomatenfamilie

Die Tomatenernte hat ja dieses Jahr etwas später begonnen. Inzwischen sind aber schon sehr viele saftige Früchte auf dem Tisch gelandet und es wird Zeit darüber zu berichten.

Die bewährten Sorten, die ich 2012 schon angebaut habe sind:

Lila Traube
Sunset
Rote Dattel
Zebrino
Ochsenherz
Gelbe Birnchen
Süße Kugel
Wildtomate


Mehr zu diesen gibt es hier klick zu sehen.


Nun zu den Neulingen 2013





Mein Favorit ist die Tigerella. Sie ist eine stabile Tomate, rot mit gelben Streifen in mittlerer Größe. Die Pflanze ist gesund und trägt reich.




Old Ivory Egg, das alte Efenbeinei ist auch eine alte Sorte die ganz gut geworden ist. Sie ist mittelgroß, gelb und saftig. 




Polygon ist robust sowohl die Frucht als auch die Pflanze. Die Früchte sind schön gleichmäßig aber nicht sehr süß.





Black Brandywine, ist eine sehr große Fleischtomate und kommt mit interessantem rot-grün gestreiftem Gewand daher. Das Fleisch ist sehr saftig und süß. Leider platzen die Früchte oft auf und sind dann nicht sehr dekorativ. 



Die Berner Rose hat auch sehr reich getragen. Die Früchte haben eine schöne rosa Farbe. Sie sind weich und recht empfindlich.



Auch die Blaue Pflaume hat mir Freude gemacht. Diese mittelgroße, dunkle Tomate hat einen guten Geschmack und schöne Früchte.

Insgesamt war ich mit allen Sorten sehr zufrieden und habe jetzt das große Probleme welche im nächsten Jahr aussortiert werden da ja dann wie immer wieder neue Schätzchen dazukommen.

Damit im Gewächshaus auch Abwechslung herrscht, hat sich diese Sonnenblume einfach ohne mich zu fragen zu den Tomaten gesellt.




Kommentare:

  1. Ist ja gigantisch, Deine Tomatensammlung!!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Toll!
    Wie groß ist denn dein Foliengewächshaus?
    Schöne Tomätchen, echt.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr interessante Sorten hast Du da!
    Ich lese solche Sortenbeschreibungen und Bewertungen immer sehr gerne!

    Die Sonnenblume ist ja wirklich mal sehr cool! =D

    Viele Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
  4. was für verschiedene Geschamcksarten und wie sie aussehen auch .. toll das ist was ganz feines, ich bewundere dich für das alles was du im Garten an pflanzt besonders deine Tomatensorten!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. was für verrückte Tomatensorten, und die Namen dazu! Noch nie gehört. Kann mir gar nicht vorstellen, dass gelbe Tomaten wie reife Tomaten schmecken.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  6. So viele Tomaten?!!
    Wahnsinn....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Sorten hast Du da! Die Blaue Pflaume und die Berner Rose habe ich mir auch für das nächste Jahr schon vorgemerkt. Ich experimentiere auch immer mit neuen Schätzchen und habe dann das Problem, dass ich meine alten, bewährten ja auch noch unterbringen muss =)
    Wahrscheinlich muss ich einfach dem Rasen noch mal an den Kragen. Der ist schließlich völlig überbewertet...

    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. OH wow du hast ja das reinste Tomatenparadies.
    Ich liebe Tomaten und da wir gerade keinen Garten
    haben sondern nur ziemlich viele Terrassen,
    mussten sie trotzdem her. Ich hab Cocktailtomaten
    und die typisch NORMALEN Tomaten, Namen kenne ich keine.
    Ich hab von deinen Namen auch noch nie gehört umso toller
    finde ich deinen Post heute und schreibe mir gerade
    die tollen Namen auf.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Eines meiner Gewächshäuser hat leider der Wind beschädigt und die darin befindlichen Tomaten mussten ausziehen und damit war ihr Ende besiegelt. Von diesen Pflanzen ist keine Ernte mehr zu erwarten, die Braunfäule hat sich ausgebreitet. Im anderen Gewächshaus sieht es zwar besser aus, aber die Ernte bleibt hinter dem Vorjahr zurück. Mit der Tigarella habe ich bis jetzt auch immer ganz gute Erfahrungen gemacht.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine Vielfalt!
    Da kann ich mit meinen zwei Kirschtomatenpflanzen nicht mithalten.
    Auf dem letzten Wochenmarkt bestaunte ich einen Biogemüsestand mit gefühlten hundert Tomatensorten. Ich kaufte einmal "Querbeet". Zu Hause wurde dann fleißig probiert. Tatsächlich ist der Geschmack der einzelnen Tomaten sehr unterschiedlich. Ganz davon abgesehen, dass dem Auge auch was geboten wird.
    Ich bin also begeistert und überlege schon, wo ich im nächsten Jahr einige verschiedenen Tomaten pflanze.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  11. Wow - deine Tomaten sind so schön, wie anderer Leute Rosen - diese Vielfalt fasziniert mich.
    Guten Appetit!

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  12. Wow - deine Tomaten sind so schön, wie anderer Leute Rosen - diese Vielfalt fasziniert mich.
    Guten Appetit!

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  13. Wow - deine Tomaten sind so schön, wie anderer Leute Rosen - diese Vielfalt fasziniert mich.
    Guten Appetit!

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  14. Deine Tomatenvielfalt kann sich aber echt sehen lassen. Und die Sonnenblume ist einfach wunderschön. Ich mag solche Gewächse sowieso und wenn sie denn noch einfach so kommen ohne "gefragt" worden zu sein, umso mehr.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen